Alle Beiträge von Ingrid Huber

News

News

Allgemein
„Weit bleiben, wenn’s eng wird…“ Impulse für Kommunikation in der Krise

Der langanhaltende Ausnahmezustand beansprucht unsere Geduld, unsere Nerven und unsere Emotionen. Mehr und mehr fällt mir auf, dass eine einfache Bemerkung über die pandemiebedingte Situation zu einer förmlichen Explosion beim Gegenüber führen kann.
Die Menschen scheinen mehr und mehr gespalten in ihren Ansichten, Wünschen und Ängsten. Es ist nicht leicht, weich zu bleiben, wenn wir mit harten Worten konfrontiert werden. Es ist nicht selbstverständlich, weit in Geist und Herz zu bleiben, wenn doch die Lage eine wirklich enge ist.

Hier möchte ich vier Impulse geben, wie wir immer wieder ruhigeren Boden in einer aufgeheizten Stimmung finden können. „Weit bleiben, wenn’s eng wird…“ Impulse für Kommunikation in der Krise weiterlesen

News

Allgemein
IKA-Infoworkshop am Mo, den 1.2. auf ZOOM!

Aufgrund der Lockdown-Situation wurde der Beginn des IKA-Lehrgangs in Graz auf 28. Mai verschoben. Der geplante Infoabend findet ONLINE zur geplanten Zeit am Mo, den 1.2. um 18 Uhr statt. Den Link zum ZOOM-Treffen erhältst du bei der Anmeldung mit einem Mail an: ingrid.huber@integrative-koerperarbeit.at
Weitere Infoworkshops auch mit Gelegenheit zu praktischen Erfahrungen bieten wir am Do, den 08.04. und Mo, den 05.03. in der Shiatsu-Schule Graz an. Karlauerstr.42b, 8010 Graz
Anmeldungen für diese Termine unter isso@shiatsu.at

News

Allgemein
Berührung macht Sinn

Mit einer Mischung aus Achtsamkeit und Sorge erlebe ich das nun schon seit Monaten propagierte und praktizierte Physical Distancing. In einer tendenziell auch schon vorher berührungsarmen Gesellschaft gelten körperliche Nähe, Umarmungen und Händeschütteln nun als gesundheitsgefährdend.
Wenn wir den Blick ganz auf das Virus und die Vermeidung seiner Ausbreitung richten, macht das Sinn. Das steht ausser Frage.

Doch blicken wir als Gesellschaft auch ausreichend auf das, was die monatelange Distanziertheit mit uns macht? Berührung macht Sinn weiterlesen

News

Allgemein
IKA ist gesund für Körper, Geist und Seele! Ein Interview mit Ingrid Huber …

…anlässlich des Beginns des Diplomlehrgangs Integrative Körperarbeit am 16.10. im Bildungshaus Schloss Puchberg/OÖ

 

FAB Organos: In Zeiten dieser Corona Krise ist vielen Menschen deutlich geworden, welche Bedeutung die Körperlichkeit hat. Das ist Wasser auf Ihre Mühlen, oder?

Ingrid Huber: In Integrativer Körperarbeit (IKA) sehen wir die Gesundheit von Menschen als einen vielschichtigen, dynamischen Prozess. Ja, ausreichend Bewegung und gesunde Ernährung fördern unsere Gesundheit, aber da ist noch so viel mehr: erfüllende soziale Beziehungen und ein seelisches Gleichgewicht sind für das Immunsystem von größter Bedeutung. Ebenso ein ruhiger, klarer Geist. Und der ist in einem klaren Körpergefühl verankert. IKA ist gesund für Körper, Geist und Seele! Ein Interview mit Ingrid Huber … weiterlesen

News

Allgemein
Körper in Kontakt – Menschen in Kontakt

Nach Wochen der Isolation und der reduzierten Kontakte ist Körperarbeit nun wieder möglich. Wir haben – unter Beachtung von hygienischen Schutzmaßnahmen – unsere Praxen für Einzelarbeit wieder geöffnet.

Und gerade jetzt, im Ausklingen der Phase mit sehr strengen Abstandsregeln, wird in der Reflexion mit Kund*innen bewusst, wie sehr Berührung fehlt, wenn sie nicht erlaubt ist. Körper in Kontakt – Menschen in Kontakt weiterlesen

News

News

News

News